Kfz-Versicherung

  • Haftpflicht schützt dich bei Schäden, die du verursacht hast
  • Teil- oder Vollkasko kümmert sich um Schäden an deinem Fahrzeug
  • Schutzbrief als Option möglich

Die Kfz-Versicherung

Nach wie vor steigt die Anzahl der gemeldeten Pkw in Deutschland. Jedes zugelassene Fahrzeug, braucht mindestens eine Haftpflichtversicherung, um Schäden an Dritten abzudecken. Zusätzlich empfiehlt sich allerdings in den meisten Fällen eine zusätzliche Teil- oder Vollkaskoversicherung, um Schäden an deinem eigenen Auto abzusichern.
Lässt du dein Auto neu zu oder meldest es um, kannst du direkt den optimalen Vertrag abschließen.

Auch wenn ein neues Auto nicht in Sicht ist – eine neue Kfz-Versicherung macht in den meisten Fällen Sinn. Häufig ergeben sich über die Jahre nicht nur Einsparmöglichkeiten, sondern auch Verbesserungspotentiale bezüglich des Versicherungsschutzes, die dir ein Versicherungswechsel ermöglicht. Wir zeigen dir gerne, welche Verbesserungen für dich möglich sind.

Beschließt du deinen Vertrag zu kündigen, um einen neuen abzuschließen, musst du die Kündigungsfrist bis zum 30. November beachten. Nur bei rechtzeitiger Kündigung ist ein Wechsel möglich.

Kfz-Haftpflichtversicherung

Du bist gesetzlich verpflichtet für dein Auto eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Das liegt daran, dass von Kraftfahrzeugen ein besonders hohes Risiko teure Schäden zu verursachen, ausgeht. Die Versicherung bezieht sich somit hier nicht auf eine Person, sondern auf das Fahrzeug selbst. Sie deckt Personenschäden, Sachschäden, sowie Vermögenschäden ab.
Der sogenannte Schadenfreiheitsrabatt reduziert deine Beiträge jedes Jahr, das du schadenfrei versichert bist, um bis zu 70%.

Kfz-Haftpflichtversicherung

Du bist gesetzlich verpflichtet für dein Auto eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Das liegt daran, dass von Kraftfahrzeugen ein besonders hohes Risiko teure Schäden zu verursachen, ausgeht. Die Versicherung bezieht sich somit hier nicht auf eine Person, sondern auf das Fahrzeug selbst. Sie deckt Personenschäden, Sachschäden, sowie Vermögenschäden ab.
Der sogenannte Schadenfreiheitsrabatt reduziert deine Beiträge jedes Jahr, das du schadenfrei versichert bist, um bis zu 70%.

Teil- oder Vollkasko?!

Die grundsätzlich freiwillige Kaskoversicherung bietet dir zusätzlich Schutz für dein eigenes Fahrzeug. Im Normalfall ist zumindest eine Teilkasko dringend zu empfehlen. Diese kommt beispielsweise für Schäden, wie Diebstahl, Hagelschäden, Wildschäden oder Glasbruch auf. Selbstverständlich sind auch hier Erweiterungen möglich.
Die Vollkaskoversicherung, die bei Neuwagen unverzichtbar ist, bietet dir über den Schutz der Teilkasko hinaus noch weitere Leistungen. Sie zahlt auch für Schäden an deinem eigenen Fahrzeug, für die du selbst verantwortlich bist.
Falls du dir nicht sicher bist, welche Variante der Kaskoversicherung besser für dich ist, helfen dir unsere Versicherungsexperten gerne weiter. Denn nicht immer ist eine Teilkasko die optimale bzw. günstigere Möglichkeit.

Typische Zusatzleistungen

Fahrerschutz
Der Fahrerschutz kommt dir zu Hilfe, wenn du dich bei einem selbst verschuldeten Verkehrsunfall verletzt. Anders als deine Mitfahrer bist du bei Unfällen nicht über deine Kfz-Haftpflicht abgesichert. Auch die Kaskoversicherung ist lediglich für Schäden am Fahrzeug zuständig.

Schutzbrief
Ein Schutzbrief hilft dir bei Pannen oder Unfällen, indem die Versicherung für die entsprechenden Hilfsmaßnahmen sorgt und die in diesem Zusammenhang entstehenden Kosten übernimmt. Er stellt eine Erweiterung der Kfz-Haftpflichtversicherung dar.

Typische Zusatzleistungen

Fahrerschutz
Der Fahrerschutz kommt dir zu Hilfe, wenn du dich bei einem selbst verschuldeten Verkehrsunfall verletzt. Anders als deine Mitfahrer bist du bei Unfällen nicht über deine Kfz-Haftpflicht abgesichert. Auch die Kaskoversicherung ist lediglich für Schäden am Fahrzeug zuständig.

Schutzbrief
Ein Schutzbrief hilft dir bei Pannen oder Unfällen, indem die Versicherung für die entsprechenden Hilfsmaßnahmen sorgt und die in diesem Zusammenhang entstehenden Kosten übernimmt. Er stellt eine Erweiterung der Kfz-Haftpflichtversicherung dar.

Wie hilft dir WILHELM?

  • Dein Optimaler Vertrag muss sorgfältig erarbeitet werden, denn die Berufsunfähigkeitsversicherung ist von zentraler Bedeutung für deine zukünftige Absicherung!
  • WILHELM unterstützt dich bei dieser Aufgabe: wir beraten dich kostenlos und helfen dir bei Unklarheiten!
  • Unsere Versicherungsexperten suchen dir aus den Tarifen von über 160 Versicherungsunternehmen die für dich passende Lösung.
  • Registriere dich dazu bei WILHELM über die App oder die Website.
    Wenn du dich noch nicht registrieren möchtest, kannst du über das unten stehende Formular eine Vorauskunft erhalten.
  • Auch bei allgemeinen Fragen über WILHELM oder bei individuellen Fragen kannst du dich jeder Zeit an uns wenden!

Typi­sche Fra­gen zur Kfz-­Ver­si­che­rung

  • Info
    Was sagt die Schadensfreiheitsklasse aus?
    Die sogenannte Schadensfreiheitsklasse wird über die Jahre, in denen du schadenfrei gefahren bist ermittelt. Diese wird für die Kfz-Haftpflicht sowie die Vollkaskoversicherung ermittelt und kann voneinander unabhängig steigen oder sinken. Grundsätzlich ist der Beitrag, den du zahlen musst, umso günstiger desto höher deine SF-Klassen sind.
  • Info
    Wie beende ich meinen Vertrag, wenn ich mein Auto verkaufe?
    Du musst deinen Vertrag nicht extra kündigen, solange du dein Kfz abmeldest. Durch die Abmeldung auf der Kfz-Zulassungsbehörde erlischt auch der Versicherungsvertrag. Die Zulassungsbehörde teilt dies der Versicherung mit, welche deinen Vertrag dann taggenau abrechnet.
  • Info
    Wer darf mein Auto benutzen?
    Je nach Versicherung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten weitere Personen und Familienmitglieder in den Versicherungsschutz mit einzubeziehen. Auch für Fahrer unter 18 gibt es häufig Sonderkonditionen.
    In jedem Fall solltest du deinen Versicherungsschutz überprüfen, bevor du eine andere Person mit deinem Auto fahren lässt. Eine Änderung bzw. Anpassung des Fahrerkreises ist jederzeit möglich.
  • Info
    Was brauche ich bei der Zulassung?
    • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)
    • deinen Personalausweis oder deinen Reisepass
    • deine Kontodaten (für Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer)
    • Zulassungsbescheinigung Teil I und II
    • „TÜV-“ und ASU-Bescheinigung