Die Wohngebäudeversicherung

  • versichert dein Haus gegen Gefahren der Umwelt
  • Zusatz schützt bei Elementarschäden
  • unterscheidet sich von einer Gebäudehaftpflichtversicherung

Die Wohngebäudeversicherung

Ein eigenes Haus ist für Viele ein zentraler Meilenstein im Leben. Doch Umweltbedingungen können dein Zuhause gefährden. Die Schäden an einem Gebäude können dabei potentiell sehr teuer ausfallen. Während die meisten Versicherungen auf Basis Level gegen Feuer, Leitungswasser, Frost, Sturm und Hagel absichern, ist für den Schutz gegen Elementarschäden (bspw. Hochwasser) ein Zusatz notwendig.

Schützt das Gebäude und seine Bestandteile

Der Schutz einer Wohngebäudeversicherung bezieht sich auf Schäden am Gebäude selbst und Teile, die fest mit dem Gebäude verankert sind. Ebenso versichert ist das im Vertrag festgelegte Gebäudezubehör. Damit sind nicht nur Dach oder Fenster mitinbegriffen, sondern beispielsweise auch Einbauküchen, Briefkästen und Badewannen.

Schützt das Gebäude und seine Bestandteile

Der Schutz einer Wohngebäudeversicherung bezieht sich auf Schäden am Gebäude selbst und Teile, die fest mit dem Gebäude verankert sind. Ebenso versichert ist das im Vertrag festgelegte Gebäudezubehör. Damit sind nicht nur Dach oder Fenster mitinbegriffen, sondern beispielsweise auch Einbauküchen, Briefkästen und Badewannen.

Der Grundschutz jeder Wohngebäudeversicherung

Brand, Blitzschlag, Implosion oder Explosion, oder auch Überspannung führen zu Feuer-Schäden. Neben den Kosten für Wiederaufbau und Reparatur trägt die Versicherung auch Schäden durch Löschwasser und Ruß. Beispiel: Brand durch Kurzschluss oder Blitzschlag, Überspannungsschäden an der Heizungsanöage durch einen Blitzschlag Eine Wohngebäudeversicherung schützt diejenigen Leitungen, die Wasser führen, und die entsprechenden Anlagen. Also neben Heizungen und Wasserrohren auch Klimapumpen. Beispiel: Wasserschäden durch geplatztes Wasserrohr. Ab Windstärke 8, gelten entstehende Schäden als Sturmschäden. Beispiel: Abgedecktes Dach

Die gefährlichen Elemente

Elementargewalten können enormes Zerstörungspotential besitzen und somit zu besonders teuren Schäden führen. In manchen Gebieten kommt es sehr häufig zu bestimmten Naturkatastrophen. Daher solltest du in diesem Fall auf jeden Fall Elementarschäden miteinschließen.
Zu diesen sogenannten erweiterten Elementargefahren gehören beispielsweise:

  • Überschwemmung und Rückstau
  • Erdrutsch, Erdsenkung und Erdbeben
  • Lawinen und Schneedruck
  • Vulkanausbrüche

Die gefährlichen Elemente

Elementargewalten können enormes Zerstörungspotential besitzen und somit zu besonders teuren Schäden führen. In manchen Gebieten kommt es sehr häufig zu bestimmten Naturkatastrophen. Daher solltest du in diesem Fall auf jeden Fall Elementarschäden miteinschließen.
Zu diesen sogenannten erweiterten Elementargefahren gehören beispielsweise:

  • Überschwemmung und Rückstau
  • Erdrutsch, Erdsenkung und Erdbeben
  • Lawinen und Schneedruck
  • Vulkanausbrüche

Dein Alter
Dein Beruf
Monatliches Gehalt (Netto)
Körpergröße
Körpergewicht

Dein Name (optional)
Deine E-Mail Adresse

Vielen Dank! Wir haben deine Anfrage erhalten und werden sie schnellstmöglich bearbeiten.


Jetzt alle Versicherungen über WILHELM managen